Baseball: San Diego Padres – San Francisco Giants

11. April 2007 1 By blogstone

Heute stand mein erstes Baseballgame auf dem Programm. Doch nach der Schule haben wir zuerst noch ein paar Sehenswürdigkeiten aufgesucht. Zuerst sind wir zu den Sunset Cliffs von San Diego gefahren. Leider war es ziemlich bewölkt. Die Klippen eignen sich für gute Fotoschnappschüsse und es wäre sicher auch interessant um dort einen Sonnenuntergang zu erleben.

Danach sind wir nach Point Loma gefahren. Zum grössten Teil ist die Landschaft jedoch für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, da es sich um Militärgelände der US Marine handelt. Zu unterst auf der Halbinsel gibt es einen Aussichtspunkt mit dem Cabrillo National Mounument, das zum Gedenken an den Entdecker Kaliforniens, Juan Rodriguez Cabrillo, erbaut wurde. Von dort sich man auf die Coronado-Halbinsel und nach Downtown. Allerdings war es zu bewölkt und dunstig für wirklich gute Fotos. Somit müssen wir also nochmals vorbeikommen, denn die Aussicht ist wirklich sehenswert.

Anschliessend gings weiter nach Oldtown. Wir haben das Auto dort geparkt und wollten noch kurz Oldtown ansehen. Leider war die Zeit etwas knapp und bis wir uns endlich entschieden haben, hat es nur noch für einen schnellen mexikanischen Imbiss gereicht. Nach dem Essen sind wir mit dem Trolley Richtung Downtown zum Stadion “PETCO Park” gefahren.

Endlich um Punkt 7 Uhr standen wir vor dem Stadion. Nichts wie rein, doch zuerst mal den richtigen Weg zu unseren Plätzen finden. Natürlich hatten wir für 18 Dollar die “schlechtesten” Plätze in der dritten Etage. Aber ehrlich gesagt spielt das bei einem Baseballgame absolut keine Rolle. Das Stadion ist auf einer Seite offen und bietet einen wunderbaren Ausblick direkt auf Downtown San Diego. Die erste Viertelstunde verbrachten wir mit Regelraten, aber nach einem Crashkurs von Baptist konnten wir dann anschliessend das Spiel geniessen. Eigentlich ist es ja ganz einfach, entweder Strike oder Ball und bei drei Outs wechselt das Team, aber natürlich gibt es noch weitere zusätzliche Regeln.

An und für sich ist ein Baseballgame nicht so spannend und bei den Zuschauern kommt die Stimmung auch nur bei einem gewonnen Punkt oder einem Out auf. Zudem fehlt die Unterhaltung durch Cheerleaders wie beim Football vollständig. Somit haben wir uns für Bier und Cheeseburger entschieden und mussten feststellen, dass ein Bier mit knapp 8 Dollar auch nicht gerade günstig ist im Stadion. Die Padres haben schlussendlich nach rund 3 Stunden 4:0 gegen die San Francisco Giants gewonnen. Somit habe ich mein erstes Baseballgame live miterlebt und etwas Amerikanische Tradition konsumiert. Mehr als vom Spiel war ich ehrlich gesagt von der Kulisse und vom Stadium selber begeistert.