bye bye WG fam. os

23. April 2011 1 By blogstone

Nach meiner Rückkehr von China und dem WK bin ich im September 2010 bei Andi und Jonas in die famose WG im ehemaligen Sulzer Areal in Winterthur eingezogen. Eine 5.5 Zimmer Wohnung im zweiten Stock, mit zwei Balkonen, einer riesigen Stube und drei Nasszellen um die Highlights zu nennen. Das Kesselhaus war gleich nebenan und sogar unterirdisch verbunden. Bei der Saturn Eröffnung nutzten wir diesen Vorteil aus um die ganze Technik gleich mit dem Einkaufswagen in die Wohnung zu fahren.

Wir hatten alle im Sommer unser Studium an der ZHAW School of Management abgeschlossen. Andi durchläuft momentan die Verkäuferschule bei Manor, damit er in Zukunft mal seine eigene Filiale übernehmen kann. Jonas genoss die erste Zeit zu Hause und managte den Haushalt, mittlerweile jongliert er Zahlen bei Rieter, respektive nun bei Autoneum. Im November kam dann noch Sam der Masterstudent dazu, der auch noch bei IBM auf der Payroll steht und dort seine Ideen einbringt.

Abgesehen von meiner kleinen Einweihungsparty mit meinen Freunden hatten wir es leider nie geschafft die WG mit einer grossen Party einzuweihen. Irgendwie fanden wir leider nie ein Datum das allen passte. Deshalb war meine Abschiedsparty Ende Februar 2011 auch soetwas wie die Einweihungsparty der famosen WG. Natürlich wurde das auch richtig gefeiert, OMG. Ich hatte da eine coole Idee, welche grosse Begeisterung  bei den Partybesuchern hervorrief.

Bye bye Andi, Jonas und Sam. Auch wenn mein Auszug jetzt schon wieder Wochen zurückliegt war ich doch der Meinung, dass die Party hier in meinem Blog Erwähnung finden sollte. Dank dem lebenslangen Gastrecht, welches mir eingeräumt wurde schaue ich natürlich gerne auch mal wieder auf einen Drink vorbei!