COOKITS Testversuch 2

14. March 2011 4 By blogstone

imageMein erster Bericht von Ende Januar über das COOKITS Menü “Kalbsnierstück mit Dörrtomaten-Kruste an Marsalasauce, Kräuterrisotto und Kohlrabi” hat dem jungen Team von delicioustaste so gut gefallen, dass ich nochmals ein neues Menü probieren durfte. Diesmal stand die “Ribelmais-Poularde mit Knödel, Ratatouille und Cashewnüssen” auf dem Kochprogramm.

Auch dieses Menü war in der Zubereitung sehr einfach, was auch meine Schwester bestätigen kann. Bereits aussen auf dem Karton war ein Hinweis zu einer Überraschung. Beim Öffnen entdeckte ich dann eine braune Masse mit der Aufschrift “Schoggikuchen mit flüssigem Kern”. Die Überraschung war definitiv gelungen – ein Traum – und so schmeckte der Dessert auch.

imageimageimage

Das Menü war wie beim letzten Mal wieder sehr fein und der Dessert für mich als Schokoladenliebhaber natürlich grossartig. Auch der anfänglich kritische Daniel Ebneter von La table d’hôte lobt nach einem Test das COOKITS in seinem Blog. Als einzigen Verbesserungspunkt gibt es zu erwähnen, dass die Portion dieses Mal fast zu gross war. Die COOKITS kann man übrigens ganz einfach im Onlineshop bestellen.