Das neue LinkedIn Contacts

30. April 2013 4 By blogstone

Viele meiner XING Kontakte haben begonnen mich auch auf LinkedIn hinzuzufügen. LinkedIn hat in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits über drei Millionen Mitglieder. Zürich und Genf gehören zu den 4 grössten Städten in der DACH Region. Um ehrlich zu sein finde ich XING zur Kontaktpflege allerdings besser und übersichtlicher. Denn ich kann denn Kontakten Tags hinzufügen um diese thematisch zu gruppieren. Auch kann ich mittels einer Notiz festhalten wo ich die Person getroffen habe. Zusätzlich werde ich per E-Mail über anstehende Geburtstage informiert.

LinkedIn Contacts
LinkedIn will nun aber genau in diesen Punkten nachrüsten und hat LinkedIn Contacts vorgestellt. Das neue Tool soll Daten aus Adressbüchern, E-Mails und Kalendern aggregieren und beim entsprechenden Kontakt speichern. Wenn man in der Zukunft ein LinkedIn Profil anschaut sieht man gleich, die E-Mail Korrespondenz oder wann man sie zum letzten mal getroffen hat. Zudem kann man auch Tags vergeben wie zum Beispiel Investor, Designer oder Business Developper. Die Benachrichtigungen werden ebenfalls erweitert. So erhält man nicht nur Informationen über Jobwechsel sondern auch über anstehende Geburtstage oder wenn man mit einer Person schon lange keinen Kontakt mehr hatte. Zudem kann man eigene Erinnerungen definieren, wenn man mit Personen in regelmässigem Kontakt bleiben will.

Linkedin Contacts

Wer lebt wo?

Wenn man viel reist verteilt sich das Kontaktnetzwerk auf viele verschiedene Orte. Wenn nun zum Beispiel eine Reise nach Hamburg ansteht weiss ich aber nicht mehr genau wen ich dort alles kenne. XING hatte früher eine Möglichkeit die Kontakte auf einer Karte anzeigen zu lassen. LinkedIn lanciert dies nun in Kooperation mit TripIt. Wenn man eine Reise plant sollen lokale Kontakte vor Ort angezeigt werden und man kann diese mit einer E-Mail benachrichtigen. Perfekt, genau nach dem habe ich lange gesucht!

LinkedIn Contacts roll nicht nur auf LinkedIn.com verfügbar sein sondern es soll eine neue iPhone App geben. Das ist auch zwingend notwendig, denn die bestehende App hat da doch ein paar Defizite. Durch diese Neuerungen wird LinkedIn zu einem Social CRM werden und die User noch mehr an sich binden können. Denn wer sich die Mühe macht die Kontaktdaten sauber einzupflegen wird anschliessend nicht so schnell zu einer anderen Plattform wechseln. LinkedIn Contacts kann man unter contacts.linkedin.com beantragen. Aktuell werden aber nur amerikanische Mitglieder angenommen. Wann der Dienst in Europa verfügbar sein wird ist noch unbekannt.