Die Burn-Rate eines Studenten pro Monat: CHF 2’421.00

15. September 2010 0 By blogstone

imageNächste Woche heisst es für die Studenten wieder zurück in den Schulbank, denn das neue Semester startet am Montag. Gemäss dem Verband der Schweizer Studierendenschaften benötigt ein Student rund 2421 Franken pro Monat. Der TagesAnzeiger erläutert dazu in seinem Artikel “Teuer ist das Studentenleben“, dass drei Parteien für die Finanzierung des Studiums aufkommen: Die Eltern. Die Studierenden – und, notfalls, der Staat.

Demnach benötigt ein Student CHF 29’052.00 pro Jahr oder 87’156.00 Franken für ein dreijähriges Bachelorstudium, sofern er nicht mehr zu Hause lebt und 100 Franken Taschengeld pro Monat erhält.

Allerdings sind die Zahlen wohl eher zu tief. Denn bereits die Studiengebühren im Kanton Zürich sind höher. Die Studiengebühr für das Bachelor- und das Masterstudium betragen an der ZHAW: CHF 680.00 pro Semester. Hinzu kommen noch Kopiergebühren, Softwarelizenzen und eine Abgabe an den Studentenverein VSZHAW.

Auch CHF 900.00 pro Jahr für Steuern, Ferien und Sparen ist sehr tief. Alleine das Skiabonnement in Davos kostet für 6 Tage CHF 315.00. Für eine Woche mit Mehrbettunterkunft und Frühstück inklusive Skipass zahlt man locker CHF 600.00. Das war dann aber erst eine Woche und bekanntlich haben Studenten einige Wochen Ferien und geniessen diese auch gerne.

Die Burn-Rate eines Studenten dürfe also noch über den CHF 2’421.00 liegen. Drei Jahre Studentenleben ergeben somit eine beachtliche Summe. Erstaunlich ist deshalb auch, dass doch die wenigsten meiner Mitstudenten einen Nebenjob hatten oder während den Semesterferien arbeiten waren.