Diese Techfirmen planen 2019 einen Börsengang

Diese Techfirmen planen 2019 einen Börsengang

10. December 2018 0 By blogstone

2018 sind zahlreiche grosse Tech Startups wie Dropbox, Xiaomi, Spotify, DocuSign, Farfetch, Eventbrite, Sonos oder SurveyMonkey and die Börse gegangen. Auch für 2019 planen weitere Startups einen IPO:

  • Slack
  • Lyft
  • Uber
  • Palantir
  • Airbnb
  • Instacart
  • Pinterest

Wir dürfen gespannt sein ob das “window of opportunity” für einen Börsengang offen bleibt oder ob diese Firmen zu spät dran sind. Denn die Sorge um die Überhitzung der Märkte wächst täglich, und jede Volatilität könnte CEOs davon abhalten einen Börsengang zu planen. Denn niemand mag es, an die Börse zu gehen, wenn die Wirtschaft schlecht läuft. Einige Startups werden die Turbulenzen an den Aktienmärkten sicherlich als Vorwand nutzen, um weiterhin in privater Hand zu bleiben, denn aktuell bekommen sie noch genügend Geld von Investoren wie Softbank.

Wenn diese Tech Startups an die Börse gehen, gibt es einen grossen Gewinner: Marc Andreessen. Wer ihn als Investor von Andreessen Horowitz (a16z) nicht kennt, der kennt sein berühmtes Zitat “Software is eating the world.” Er hat 2013 bei der $ 60 Millionen Series C Finanzierungsrunde in Lyft investiert, oder 2011 bei der Series B von Pinterest oder bei Slack.