Highlights 2010 – Transsibirische Eisenbahn

27. December 2010 1 By blogstone

Die wohl verrückteste Reise welche ich bis anhin gemacht habe. Die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Peking. Nach der Abgabe der Diplomarbeit und allen anderen Arbeiten an der ZHAW hatte ich keine Prüfungen mehr und der nächste Termin war erst die Studienreise in China mit Treffpunkt Ende Juli in Peking. Ich kam mit Michael Rüedi auf die Idee mit der Eisenbahn zu fahren anstatt wie alle anderen Studenten mit dem Flieger nach Peking anzureisen.

Wir haben sehr kurzfristig alles gebucht und mussten dann noch innerhalb zweier Wochen die Visas für Russland, die Mongolei und China besorgen. Alles hat geklappt und am 14. Juni 2010 flog ich nach Moskau wo ich noch Nina und Anastasia traf, welche ich an der EBS London kennengelernt hatte. Zwei Tage später startete dann unser Trip mit der Eisenbahn in Moskau. Nach drei Tagen im Zug trafen wir in Irkutsk ein. Weiter ging die Fahrt nach Ulan Bator in die Mongolei und nach 13 Tagen sind wir dann in Peking angekommen.

Drei Tage ununterbrochen in einem Zug ohne Dusche und mit nur spärlicher Ausrüstung mit Temperaturen von bis zu 42 Grad, da war man definitiv froh in Irkutsk, Ulan Bator und Peking mal wieder in einem normalen Bett zu schlafen. Nichts desto trotz war es eine einmalige Erfahrung und wir haben einiges auf der Reise erlebt.