Kantonsratswahlen Schaffhausen – Zustände wie in Florida?

29. September 2008 0 By blogstone

Das neue Auszählungsverfahren nach dem doppelten Pukelsheim hat in den Medien zu unterschiedlichen Aussagen über die Parteistärken geführt, wie schaffhausen.ch berichtet. Darauf aufmerksam bin ich durch die Message “Regel Nr. 1: Glaube keinen Zahlen der Staatskanzlei, und die der SN stimmen auch nicht… – unglaublich!”von Daniel Preisig geworden. Anscheinend herschen auf Grund der Doppeltproportionalen Divisormethode mit Standardrundung, so heisst das doppelte Pukelsheim richtig, fast schon Verhältnisse wie damals beim Wahlkampf in Florida. Denn gemäss Preisig wollen nun Medien Statements zu Resultaten, die so gar nicht eingetroffen sind. Damit die Verwirrung nicht noch grösser wird, hat die Staatskanzlei die korrigierten Resultate der Schaffhauser Kantonsratswahlen 2008 veröffentlich. Na dann viel Spass beim Rechnen und korrigieren!