King.com Börsengang Desaster

28. March 2014 0 By blogstone

Der King.com Börsengang (IPO) war ein regelrechtes Desaster. Der Ausgabepreis lag bei USD 22.50 pro Aktie. Am Ende des ersten Handestages lag der Kurs noch bei USD 19, ein sattes Minus von 15.6%. Der schlechteste Börsenstart in Amerika seit 15 Jahren.

 

Allerdings war das vorhersehbar, denn King Digital Entertainment machte zwar im letzten Jahr einen Gewinn von 568 Millionen USD, aber 78% erzielten sie mit nur einem einzigen Spiel, nämlich Candy Crush. 93 Millionen Menschen spielen die unvorstellbare Anzahl von einer Milliarde Candy Crush-Spielen täglich. King.com hat zwar auch weitere Titel im Angebot, diese kommen aber nicht an das Vorzeigeprodukt heran – die Folgeplätze zwei bis fünf summiert ergeben lediglich ungefähr ein Drittel des Candy-Crush-Erfolgs an täglich aktiven Spielern, wie Gründerszene bereits vor dem Börsengang berichtete und dem SEC Filing zu entnehmen war.

king.com Börsenkurs

Auch am zweiten Tag setzte sich die Talfahrt fort. Die Aktie schloss bei USD 18.49. Folgt King.com damit dem Konkurrenten Zynga, der bereits im Dezember 2011 an die Börse ging (IPO Kurs USD 9.50) und aber den Höchstkurs von USD 14.69 nie mehr erreichte und jetzt bei schwachen 4.47 rumdümpelt?