Mein HTC Desire

27. July 2010 5 By blogstone

Ein paar Tage vor meiner Abreise nach Moskau habe ich das HTC Desire erhalten. Die Zeit reichte gerade noch um das Gerät in Betrieb zu nehmen und meine Daten zu synchronisieren. Nach rund 6 Wochen in Betrieb erlaube ich mir nun ein erstes Feedback zu schreiben.

Beim HTC Desire dreht sich alles um Informationen, Entertainment und Multimedia-Inhalte. Das Smartphone hat einen 1 GHz Prozessor, einen hochauflösenden Touchscreen, eine 5 MP digitale Kamera mit Autofokus, Wi-Fi, A-GPS und Bluetooth als Hardwarekomponenten. Als Betriebssystem fungiert Google Android mit dem erweiterten HTC Sense. Dadurch lässt sich das Potenzial des 9.4 cm grossen Displays noch besser ausnutzen.

Dank dem Android Market kann man das HTC Desire mit unzähligen Apps personalisieren und nach seinen Bedürfnissen einrichten. Genial sind die 7 einzelnen Homescreens, auf denen man nach belieben Apps und Widgets platzieren kann. Somit ist der Zugriff auf die wichtigsten Applikationen sichergestellt.

Die Bediehung mit dem Touchscreen funktioniert eigentlich intuitiv und die Umstellung von meinem alten HTC Touch Dual zum Desire folgte recht schnell. Ich hatte ja immer Angst davor ein Natel ohne Hardware Tastatur zu haben. Innerhalb kurzer Zeit habe ich mich jetzt aber bereits daran gewöhnt und komme gut mit der Tastatur des HTC Desire zurecht.

Ich möchte das HTC Desire definitiv nicht mehr missen. Vor allem auch wegen der WLAN Unterstützung und der einfachen Integration der Sozialen Netzwerken. Facebook, Twitter und Flickr sind bereits standardmässig eingerichtet. Auch die E-Mail Einrichtung funktionierte problemlos, sogar als IMAP Account, im Gegensatz zum HTC Touch Dual mit Windows Mobile.

Übrigens, Orange nimmt momentan nur Vorbestellungen für das HTC Desire entgegen. Die Auslieferung erfolgt gemäss Angabe auf der Website am 5. August 2010.