Postkarten aus Hawaii

10. September 2009 8 By blogstone

Eigentlich wollten wir ja nur ein paar wenige Postkarten schreiben, an sehr gute Freunde, Personen die uns ebenfalls Postkarten aus den Ferien schreiben und Verwandte ohne Internet, denn alle Anderen können unsere Erlebnisse ja hier im Blog mitverfolgen und da bleibt auch mehr Platz für die Erzählungen.

Gekauft waren die Postkarten mal noch schnell. Wir hatten uns für Vintage Karten aus Hawaii entschieden mit coolen alten Sujets, Karten die nicht gerade jeder bekommt. Nur das schreiben der Postkarten haben wir mal wieder bis in die letzte Woche hinausgeschoben und die letzten Karten noch am Nachmittag unseres Rückfluges im Cabana des Hotels geschrieben. Immerhin kam mir eine kreative Idee, damit wir nicht den gleichen langweiligen Text wie auf vielen Postkarten schreiben müssen. Die Empfänger können also gespannt sein und dürfen sich gerne hier im Blog bedanken 😉

Das andere Problem nach dem schreiben der Postkarten war dann die Suche nach Briefmarken. In Honolulu und Waikiki kann man Stamps nur an Automaten mit Münzeinwurf rauslassen und da wir mittlerweile dann doch 32 Postkarten hatten war uns das zu mühsam und wir hätten auch nicht genügend Münzen beisammen gehabt. Das Postoffice hat über das Wochenende geschlossen und da am Montag Labor Day war ebenfalls. Am Flughafen in Honolulu war auf Grund des Labor Day ebenfalls alles geschlossen und so hoffen wir schon die Karten aus Los Angeles abschicken zu können, wie das Joshua Kadison in Postcards from LA besingt. Leider gibts am ganzen Flughafen keine Briefmarken, also hiess es weiter auf Washington DC hoffen. Da fanden wir zwar eine Verkaufsstelle vom Stamps – die Wechselstube – aber dafür gibt es am Flughafen von Washington keine Briefkästen. Na wunderbar, da blieb uns also nichts anderes übrig als die Postkarten mal wieder in die Schweiz mitzunehmen. Immerhin kommen sie so sicher und auch zeitlich nahe zu unseren Ferien an, nicht wie die verschwundenen Karten aus La Jolla vor zwei Jahren oder die aus London, welche zwei Monate für die Reise brauchten.