Qadbak Investoren teilweise bekannt

3. October 2009 1 By blogstone

Seit dem Verkauf des BMW Sauber F1 Teams gibt es Gerüchte und Spekulationen über Qadbak, Lionel Fischer, Russell King, Nathan Willett und Peter Willett. Vor dem Kauf des Formel 1 Teams erwarb Munot Finance, eine Tocherfirma von Qadbak, den englischen Fussball Club Notts County. Auch da gab es viele Fragezeichen mit der Finanzierung des Clubs und dem prominenten Trainer Sven-Goran Eriksson sowie Sol Campbell.

Dieser öffentliche Druck und die Medienberichterstattung hat nun Qadbak veranlasst auf der Website von Notts County eine Stellungsnahme zu veröffentlichen und zwei grosse Investoren bekannt zu geben. Es sind dies die Familien Shafi und Hyat aus dem Mittleren Osten. Anwar Shafi erklärt stellvertretend für Qadbak: “Ich kann bestätigen, dass unsere Familien signifikante Anteile an Qadbak besitzen und sehr zufrieden mit den breit gefächerten Investments sind, die wir getätigt haben. Wir sind aber ein privates Business und wollen uns nicht weiter äußern.”

Die Familien sind bereits seit 200 Jahren im Geschäft. Zur Familie gehören Sir Sikwander Hyat, ehemaliger Premierminister von der Provinz Punjab und ein persönlicher Freund von Sir Winston Churchill und Nawab Sir Liaquat Hyat. Die Geschäftsinteressen von Qadbak liegen im Mittleren Osten, in Japan, Kasachstan und Pakistan. Auch wird in Real Estate in Europa, im Mittleren Osten und in Asien investiert.

On a Sunday, these Days hat weiter recherchiert und zusätzliche Informationen zu den Familien hinter Qadbak herausgefunden:“This released family information, with a little research, reveals a family dynasty heavily involved in the British rule in Pakistan and current Pakistani politics, though their influence is greatly diminished today.  While it remains unknown just how the families are related to Sir Sardar Sikander Hayat Khan (the man mentioned in the NC/Qadbak press release), he and his descendants were instrumental in the formation of the Unionist Party and pre- and post- partition politics in Pakistan.  Actually named as current investors in Qadbak by the BBC are Dr. Moeen Qureshi and Shaki Ullah Durrani.  Dr. Qureshi was the Prime Minister of Pakistan for a short period in 1993, and was previously a Vice President of the World Bank, and Mr. Durrani was a governor of Islamabad and a governor of the State Bank of Pakistan.”

Qadbak hat sich bis jetzt nicht dazu geäussert wie die Verbindungen zu Russell King, Nathan Willett und Peter Willett aussehen. Auch gibt es noch immer keine weiteren Informationen zu Lionel Fischer. Etwas Licht ist durchgesickert und das lässt wieder Hoffnung aufkommen, aber noch immer gibt es viele dunkle Schatten über dem zukünftigen Sauber Formel 1 Team.

Wie Motorsport Total berichtet, kämpft Lotus darum Petronas als Sponsor für nächstes Jahr zu bekommen, denn Lotus wird als malaysisches Nationalteam starten und hat den Startplatz für nächstes Jahr bereits genehmigt erhalten. Bis anhin war Petronas ein treuer Sponsor von Peter Sauber.

Weiter Informationen zu Qadbak und BMW Sauber: