R wie Rezession

15. August 2008 2 By blogstone

Das Wort mit R wie Rezession ist in Amerika zu spüren, auch wenn es so noch niemand wagt auszusprechen und alle noch von “the economy is struggling” sprechen. Als guter und vor allem früher Indikator für einen heftigen Wirtschaftsabschwung dienen immer die Airlines. In Amerika haben ja bereits einige kleinere Fluggesellschaften ihre Geschäftstätigkeit aufgegeben und auch in Europa gibt es diverse Airlines mit Schwierigkeiten auf Grund der höhreren Treibstoffkosten und der schwächeren Wirtschaftslage. Um mit der AUA nur eine zu nennen, welche wahrscheinlich in nächster Zeit von der Lufthansa gerettet wird. Aber auch Martin Ebner mit seiner Helvetic hat ja bereits angekündigt das letzte Flugzeug vom regulären Flugeinsatz zu streichen und in Zukunft nur noch Geld mit Wetlease zu verdienen. Also die Flugzeuge samt Crew an andere Fluggesellschaften zu vermieten.

Als ich am Mittwoch von Zürich nach Las Vegas via Philadelphia geflogen bin, habe ich die Einsparungen bei der US Airways am eigenen Leib miterlebt. Früher wurden einem bei Atlantikflügen die Boarddienstleistungen förmlich nachgeworfen, heute muss man sogar 5 USD für die Kopfhöhrer bezahlen, wenn man keine eigenen mitgenommen hat. Auch gab es kein Erfrischungstüchlein mehr kurz vor der Landung. Sogar fehlt bei der US Airways das Geld für einheitliche Uniformen, jedes Mitglied der Crew hatte ein anderes Outfit an, nur der blaue Schurz war bei allen Personen gleich. Rezession wir kommen!