Rückblick 2011

Das Jahr 2011 stand bei mir im Zeichen von “Change”. Obamas Wahlslogan von 2008 ist wohl finally in der Schweiz angekommen oder waren es doch die Scorpions mt “Wind Of Change” die mein Jahr beeinflusst haben? Ein negatives Highlight war wohl gleich zu Beginn des Jahres der Tod meiner Grosi. Anschliessend waren Melanie und ich so beschäftigt um eine Wohnung in Zürich zu finden, dass ich gar keine Zeit mehr hatte um Blogbeiträge zu schreiben. Nach gefühlten 1000 Wohnungsinseraten und hunderten Besichtigungen hatten wir endlich eine Wohnung an der Zentralstrasse im Kreis 3 gefunden. Doch das hiess noch lange nicht, dass der Stress vorbei war, denn nun ging es daran Möbel für die Wohnung zu finden. Wir verbrachten jede freie Minute und fast jeden Samstag damit chice Möbel und Gegenstände für unser neues Zuhause zu suchen – was ziemlich anstrengend war.


Nicht zu vergessen die legendäre Abschiedsparty von der famosen WG in Winterthur mit Eis in der Badewanne und dem frühmorgentlichen Thaynger Besuch. Warum versteckte eigentlich Eggli seinen Becher hinter Sam’s Rücken?

Apple Experience
Als gläubiger Windows Mobile und Android User, sowie loyaler Microsoft Kunde wurde ich nach jahrelangem Kampf überzeugt, mir ein MacBook Air zuzulegen. Obwohl ich versprochen habe mehr über Apple zu schreiben kam es bis anhin nicht dazu, denn ich bin nicht restlos überzeugt von meinem MBA: Zu wenig Speicherplatz auf der Harddisk, das Flash Plugin stürzt öfters ab und der Lüfter läuft von Zeit zu Zeit ziemlich crazy. Mittlerweile gäbe es ja auch spannende Ultrabooks zum Beispiel von Acer.

In Zürich lässt es sich doch leben
Als stolzer Thaynger muss ich eingestehen, dass die Stadt Zürich gar nicht so schrecklich ist wie man immer denkt. Es gibt tatsächlich auch in Zürich schöne Ecken und wenn man etwas such auch viel grün. Zürich wird nie meine Lieblingsstadt werden, aber mit dem Ütliberg, dem See und Zürich West habe ich mich angefreundet – mit den typischen Stadt-Zürchern definitiv nicht.

Shopping- und Sightseeingtrip in London

Basejumping am Geburtstag in Berlin

KVfäscht 2011
Das KVfäscht hat mittlerweile seinen fixen Platz im Partykalender von Schaffhausen. 2011 liessen wir DJ Stan Lee und Allison Kim Bucher über der Bühne schweben. Mal schauen war wir für 2012 kreatives bieten können. Eine Feuershow in der Kammgarn wäre doch mal ein Highlight.

Wind Of Change
Der Juli war wohl der schrecklichste Monat in meinem Leben bis jetzt. Meine Prinzessin hat sich nach 9 Jahren von mir getrennt. Auszug aus der gemeinsamen Wohnung, Gefühlschaos und Trauer. Zum Glück konnte ich kurzfristig bei Luzius einziehen und dann nach der Flucht nach San Diego in die Banker-WG. Danke Luzius und Ramon für eure Hospitality und das Verständnis. Danke auch meinen anderen Freunden für die Unterstützung in dieser schwierigen Zeit, speziell Carola für ihr jederzeit offenes Ohr und Seline für den coolen Ausgang. Immerhin stehe ich nicht alleine da: Im 2011 trennte sich auch das Glamour-Paar Melanie Winiger und Stress voneinander sowie auch zwei meiner ZHAW Kollegen wurden von ihren Melanie’s nach langen Beziehungen verlassen. Die Melanie’s dieser Welt haben sich wohl 2011 zusammengeschlossen und sind für die Veränderung eingestanden, oder was steckt dahinter?

Schweizer Vereinszählung


Innerhalb nur 100 Tagen haben wir es geschafft 1318 Vereine für die Schweizer Vereinszählung zu gewinnen. Roger hat die Daten zu einer ansehlichen Infografik zusammengestellt. Natürlich zählt Rolf auch weiterhin die Vereine unter www.vereinszaehlung.ch.

Back to Play
Nach drei angestrengenden Monaten mit mehr Tiefs als Hochs kann der Besuch an der Olma wohl als Wendepunkt angeschaut werden. Ich habe mein Leben wieder selber in die Hand genommen und drei Jobangebote erhalten. Daraufhin bei Redalpine gekündigt und dann wurde es erst recht turbulent. Ein Headhunter aus London wollte mich für Fidelity Growth Partners abwerben und dann kam plötzlich Schwung in den Laden. Nach einigem hin und her hiess  mein neuer Arbeitgeber schlussendlich Questli, mit Arbeitsort San Francisco.

Besuch bei Thömsen in Helsinki

Welcome San Francisco
Seit dem 11. Dezember bin ich nun hier in San Francisco und gebe alles, dass Questli erfolgreich wird. Ein grosses Abenteuer hat begonnen. Es war alles ziemlich kurzfristig und es blieb wenig Zeit in der Schweiz alles zu organisieren, aber zum Glück unterstützt mich ja meine Familie. Es ist nicht immer einfach hier fast alleine unterwegs zu sein, ohne Freunde und Familie, aber dafür kann ich einen meiner grossen Träume erfüllen und in Amerika arbeiten. Es gibt viel zu tun, packen wir es an. Heute Abend geht es jetzt aber zuerst mal an die Silvesterparty und das grosse Feuerwerk anschauen mit den swissnex Interns Jennifer, Gian, Nathalie und Tijs. Bye Bye 2011!

4 thoughts on “Rückblick 2011

  1. Schön, dass d Fam.Os en wiitere prominente uftritt uf dinere page übercho hät. De Brand hät sich langsam aber sicher in Winterthur etabliert 😉

  2. Andi das war ja auch ein grossartiger Abend :-). Gibt es bald famose Fanartikel?

  3. Fanartikel sind nicht geplant.
    Aber die Spatzen pfeiffen von den Dächern, dass es bald ein Fam.Os Bier geben könnte. Mehr dazu später 😉

  4. […] Frau Gerolds Garten in Zürich West Zürich Donnerstag, 9. August 2012 Wie ich ja schon bei meinem Jahresrückblick 2011 festgestellt habe, lässt es sich in Zürich ganz gut leben. Es gibt zwei Grundvoraussetzungen: Ein […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *