SeaWorld Adventure Park

28. April 2007 2 By blogstone

[inspic=491,left,gal,thumb]Am Samstag sind wir ins SeaWorld gefahren. Das Seaworld San Diego liegt südlich der Mission Bay und hat einen riesigen Parkplatz, wie wir feststellen mussten. Zum Glück hatten wir ja bereits den Funpass einige Tage zuvor gelöst, so mussten wir nicht in der Schlange an der Kasse für die Tickets anstehen.

Zuerst sahen wir uns die Dolphin Show an. Eine Familie hatte sogar die Möglichkeit direkt in der Show mitzuwirken. Der “Vater dieser Familie” war ziemlich auffällig, denn zuerst setzte er sich neben die Bank und dann fiel er auch plötzlich noch ins Wasser. Meiner Meinung nach ein Mitarbeiter vom SeaWorld, aber darüber lässt sich streiten. Die Show selber war gut, aber ich persönlich hätte mehr Tricks der Delphine erwartet. Wer nicht nass werden will, sollte sich nicht in die ersten 12 Reihen setzen.

Danach sind wir zur Shamu Show mit den Walen gegangen. Die Show der grossen Tiere war ziemlich eindrücklich. Ich war ziemlich erstaunt, was die Trainer den Walen alles beigebracht hatten. Zudem war das Programm perfekt mit Sound und Bildeinspielungen angereichert – eine typische amerikanische Unterhaltungsshow, die man gesehen haben muss!

Für das Mittagessen mussten wir zuerst einmal 30 Minuten anstehen, da es so viele Leute hatte. Anschliessend besuchten wir die Haie, aber ausser einem grossen Unterwassertunnel gab es da nicht viel zu sehen. Leider war die Pinguinhalle geschlossen, so dass wir nur ausserhalb einige Pinguine sahen. Allerdings war kein Mumbel und keine Gloria dabei ;-). Danach haben wir die Eisbären in der Wild Arctic besucht.

In einem solchen Park vergeht die Zeit wie im Fluge und es hatte soviele Personen, dass wir gar nicht alles sehen und erleben konnten. Aber mit unserer Funcard können wir ja jederzeit wieder gehen und das werden wir bestimmt auch machen.