Semesterstart – back at ZHAW

14. September 2009 1 By blogstone

Gemäss DRS 3 haben Studenten ja ein Flohnerleben und können nicht kochen. Aber meiner Meinung nach ging heute mein Flohnerleben eher zu Ende, da heute ja das Semester wieder begann. Den Stundenplan konnte ich ja mittlerweilen zusammenstellen. Back at ZHAW nach einem unvergesslichen Auslandsemester an der EBS London und erlebnisreichen Ferien in Hawaii – das ist eine Herausforderung.

Die Fahrt nach Winterthur war ja schonmal erlebnisreich: “Zug fahren ist schon ein schönes Erlebnis. Hinter mir dröhnt Musik, vor mir frisst einer Rüebli“. Der Start mit Englisch war ok. Mittagessen bei Fredy in der Mensa, aber kein Vergleich mit der Regent’s Brasserie an der EBS London. Nix mit Avocado Chicken oder Cesar Salad, sondern Ghackets mit Hörnli, dafür noch kurz Andrea Hammelmann gesehen, also immerhin etwas London Revival.

Statistik danach war ok. Case Study scheint ein interessantes Fach zu werden. Dr. Gunther Kucza, fuhr mit deutscher Gründlichkeit den Zug durch die Menge – sein Fach sei ja schliesslich die Champions League an der ZHAW. In der Pause noch kurz meine Hostsister von San Diego mal wieder gesehen. Danach ging das grosse Kino mit Entertainer Prof. Dr. Marco Passardi in der Konzernrechnung weiter.

Eigentlich ein ganz passabler Start in den Montag und das zweitletzte Semester an der ZHAW. Bei meinem ehemaligen EBS Zimmernachbarn gings heute anscheinend noch etwas ruhiger zu und her, wie sein Foto eines Mitschülers zeigt 🙂

Weitere Informationen zum Studentenleben: