Tag 19 – Molokini and Turtle Town Schnorcheltour

28. August 2009 4 By blogstone

Um 05.35 Uhr war heute Tagwach für unsere Molokini und Turtle Town Schnorcheltour. Um 6.15 Uhr mussten wir beim Maui Dive Shop sein um ein Formular zu unterschreiben, dass wir sämtliche Rechte abtreten und den Dive Shop nicht verklagen werden. Danach gings weiter zum lokalen Hafen von Kihei. Dort mussten wir natürlich noch eine halbe Stunde warten, bis auch jeder da war.

Als das kleine Boot im Wasser war gings los und das “Frühstück” wurde angeboten – Cookies and Cake. Wunderbar, wir beide verhungerten fast, weil der liebe Bill bei der Reservation gesagt hat, es gäbe Frühstück auf dem Boot. Naja wir hätten es ja wissen sollen. Immerhin gab es genügend Softdrinks und drinkbares Wasser ohne Chlorgeschmack.

Der Molokini Krater ist etwa 10 Minuten vom Hafen entfernt und nach der kurzen Instruktion gings ausgerüstet mit unserer neuen Video Mask ab ins Wasser. Es gab zwar viele Fische zu sehen, aber mehrheitlich die Gleichen wie gestern am Kaanapali Beach. Wir hatten uns bei diesem Krater eine viel grössere Vielfalt und mehr Korallen erhofft. So waren wir nach 20 Minuten wieder zurück auf dem Boot und warteten bis die anderen Schnorchler sich satt gesehen hatten.


Die schwarzen Fische gabs schwarmweise, leider waren die farbigen Fische rarer

Dann gings weiter zur Turtle Town, der Honuwaschanlage. Die Schildkröten lassen sich hier von den Fischen pflegen, denn die Fische fressen die Parasiten und Algen vom Panzer. So konnten wir rund 5 Honus beobachten. Unser Boot hielt allerdings weit entfernt von allen anderen Schnorchelbooten und ich bin mir nicht ganz sicher ob wir wirklich am richtigen Turtle Town Place waren. Egal, immerhin konnten wir wieder ein paar Honus im Wasser sehen und das war ziemlich cool.

Das wenige Frühstück und das schaukelnde Boot machten Melanie etwas zu schaffen und so war sie froh, als wir dann nach drei Stunden wieder zurück im Hafen von Kihei waren. Beim Parkplatz waren wir dann erstmals schockiert, als wir unsere wasserdichte Box mit den Kreditkarten und dem Autoschlüssel öffneten und Wasser drin war. Zum Glück war nur wenig Wasser drin und der Schlüssel überlebte und wir konnten nach Hause fahren, um etwas auszuspannen. Der Kauf der Digital Video Mask hat sich definitiv gelohnt, wie die Bilder vom Schnorcheln zeigen.

Den Nachmittag verbrachten wir im Garten unseres Resorts mit lesen und baden, ohne irgendwelchen Stress. Zum Nachtessen fuhren wir dann nach Kihei, weil eine Hochzeitsgesellschaft den BBQ Grill in Beschlag genommen hatte. Wir fanden in einer Sportsbar zwei feine Salate und gleich gegenüber gabs nachher bei Tutti Frutti noch einen Frozen Yogurt. Für mich natürlich mit vielen Schokoladenzutaten, Melanie nahm Peanutbutterglacé mit Erdnüssen und M&M’s.