Tag 2 – Sightseeing San Francisco

11. August 2009 2 By blogstone

Rahel und Serge warteten bereits mit dem Frühstück als wir aufwachten – Toppas, Baggels, Strawberries, Orangejuice and Milk. Nach dem gemütlichen Frühstück brachen Serge zur Arbeit und Rahel zur Uni auf. Wir wollten mit dem Auto über den Highway 1 nach San Francisco fahren.

Im Auto stellten wir dann allerdings fest, dass unser GPS irgendwie den Geist aufgegeben hatte. Wie wir dann später erfuhren, lag es daran, dass wir ein falsches Ladekabel erhalten hatten. So versuchten wir ohne GPS den Weg an die Küste zu finden, was uns mit einem mittleren Umweg und Beizug einer Karte dann auch gelang.

Einmal mehr war die Küste am Highway 1 entlang ziemlich neblig und so konnten wir die Küstenstrasse nicht so richtig geniessen. In Pacifica entschieden wir uns dann für einen kurzen Stopp um in einem Radio Shack einmal die Preise für GPS zu checken. Siehe da, es gab schon Geräte on sale ab 129 Dollar. Bei Alamo kostet das Gerät pro Tag 15 Dollar und da wir 4 Wochen unterwegs sind, war die Rechnung schnell klar. Wir kauften also ein GPS und genehmigten uns im Starbucks noch einen Strawberry Frappucino und einen Tazo Ice Tea.

Danach gings weiter zur Golden Gate Bridge für einen kurzen Fotostopp, danach über die berühmte Lombard Street hoch zum Coit Tower um die Aussicht über San Francisco zu geniessen. Anschliessend brachten wir das GPS bei Alamo zurück und da wir gerade mitten in der City waren, entschieden wir uns für eine Shoppingtour rund um den Union Square.

Um 17 Uhr traten wir dann den Heimweg an, da bei Rahel und Serge zu Hause in Belmont ein BBQ auf dem Programm stand. Ihr Haus ist wirklich cool und draussen im Garten steht neben dem Grill sogar noch ein Whirlpool. Zum Essen gab es drei grosse Steaks, Salat und Brot – American BBQ, einfach wunderbar! Für den Whirlpool warten wir danach alle zu müde.

Weitere Informationen zu San Francisco 2009: