Wer jetzt noch blogt, hat Ausdauer oder Erfolg

26. July 2009 4 By blogstone

David Bauer beschreibt in der heutigen SonntagsZeitung im Artikel “Blabla-Blogs: Wer nichts zu erzählen hat, wandert ab” ein Phänomen, welches ich in letzter Zeit ebenfalls stark festgestellt habe. Wenn mittlerweile sogar die Mütter meiner Facebook Kontakte ein eigenes Profil bei Facebook haben, dann muss Facebook wohl definitiv bei der breiten Masse angekommen sein. Da kommt mir doch gleich wieder das T-Shirt im Camden Market in London mit dem Spruch “I Facebooked Your Mum” in den Sinn. Die Userzahlen bestätigen diesen Trend ja, eine Million Schweizer Mitglieder bei Facebook wurde ja schon vor längerer Zeit erreicht. Wo stehen wir eigentlich heute?

Die Kernaussage aus dem Artikel von David Bauer ist meiner Meinung nach folgende:

“Blogs waren für die breite Masse das richtige Medium, solange es kein besseres gab. Eines, das bietet, was vielen reicht: Mal schnell dies und das der Welt erzählen. Die Statusmeldungen sind das neue Zuhause für all jene, die unbedingt mit der Welt kommunizieren müssen, aber eigentlich nicht viel zu erzählen haben.”

Das kann ich eins zu eins unterstützen und weil man bei Facebook kinderleicht auch noch Fotos und Videos hochladen kann und jetzt auch noch von unterwegs, gibt es für viele Personen keinen Bedarf mehr für einen eigenen Blog. Zudem werden viele Blogbeiträge nun einfach bei Facebook kommentiert und nicht mehr selber im Blog. Der LeuMund und ich haben versucht eine Interaktion zwischen den Facebook Usern und unseren Blogs aufzubauen in dem wir das Facebook Widget bei uns in den Blogs eingebunden haben. Bei mir hat sich diesbezüglich bei den Kommentaren aber nicht viel verändert. Stand bei den Facebook Fans 109 zu 53 für LeuMund.

Der Artikel schliesst mit dem Satz: “Wer jetzt noch bloggt, der hat es geschafft. Oder ist wirklich nicht mehr zu retten.” Zu welcher Gruppe mein Sammelblog nun gehört möchte ich meinen Fans und Besuchern überlassen. Ich habe einfach festgestellt, seit ich wieder mehr über Technologie schreibe und Twitter aktiv nutze, dass ich viel mehr Besucher als früher habe. Sprich man muss Twitter und Facebook einfach richtig einsetzen um die Besucher auf den eigenen Blog aufmerksam zu machen.

Mehr Informationen zu diesem Artikel: