Wie beschreibt man eine langweilige Tram-Testfahrt

27. July 2011 0 By blogstone

Heute morgen hat mich Raphael auf einen pointierten Artikel im Tagesanzeiger aufmerksam gemacht. Er hat den Artikel “Im Westen viel Neues” auf seinem Ipad gelesen. Es geht um die neue Tramlinie in Zürich West:

Die Verkehrsbetriebe haben Zürichs Wilden Westen endlich erschlossen. Eine Probefahrt im neuen 4er-Tram von der altehrwürdigen Pestalozziwiese zum exotischen Vulkanplatz. Zürich – Es ist noch nicht lange her, da war diese Gegend eine «verbotene Stadt», «eine Wüste» wie die von Nevada. Das sagte Reiseleiter René Guertner gestern auf der Jungfernfahrt des neuen 4er-Trams, nachdem die Cobra den Escher-Wyss-Platz überquert hatte. Wie in einem «Vorort von Casablanca» sei man sich 1990 in Zürichs Westen vorgekommen, so der VBZ-Projektleiter. Er hätte auch Bümpliz sagen können, aber Casablanca tönt halt einfach besser.

Weitere Zitate aus dem Artikel von Peter Aeschlimann:

  • „Die Expedition ins neu erschlossene Territorium beginnt Punkt 10 Uhr“
  • „versammeln sich die Pioniere der Presse und inspizieren das Fahrzeug.“
  • „Bei ruhigem Verkehr begrüsst der Kapitän die Abenteurer“
  • „Vorbei am Limmatplatz, dieser alten Welt“
  • „Eine Dampfwalze steht Spalier, als sich die Cobra aufs Frischgleis begibt“
  • „Im Schatten der Hardbrücke, beidseits flankiert von Dutzenden parkierter Autos, dringt das Tram immer weiter vor.“
  •  „Ein Raunen geht durch die Expeditionsgruppe. Ein paar Unerschrockene halten den Moment mit Kameras fest“
  • „endlich: Casablanca. Treffender wäre Casaverde, betrachtet man die Kreis-5-Landmarke: den majestätischen Prime Tower“
  • „«Renaissance». Als der Technopark 1992 eröffnet wurde, sei der Westen eine «eingezäunte Industriewüste» gewesen“

Peter Aeschlimann hätte bestimmt auch einen langweiligen Artikel wie Roman Hodel von 20 Minuten zur Testfahrt des 4er-Trams in Zürich West schreiben können. Nein er hat es nicht getan und stattdessen einen pointierten, charmant, leicht sarkastischen Bericht verfasst. Grossartig, das machst Lust auf mehr, vielen Dank!