Woche 4 @ EBS London

1. March 2009 2 By blogstone

Ja ich komme endlich mal wieder dazu einen Wochenrückblick zu schreiben, oder wie Eugsti sagen würde “stonies big trouble in little london”. Die ersten vier Wochen sind nun vorrüber, die Zeit rennt einfach zu schnell, unglaublich. Die Einführungswoche war ja noch easy, aber was danach folgte war dann schon ziemlich viel mehr als einfach ein spassiges Auslandsemester. Oder zumindest nicht so, wie ich mir ein Spasssemester vorgestellt hätte von dem immer alle berichteten. Das ist wahrscheinlich der Grund warum wir Schweizer hier an der EBS auch 6 Fächer nehmen müssen. Die Italiener haben 2, also 8 Stunden, die Franzosen 3 und die normalen Studenten besuchen 4 Kurse. Nur wir Schweizer müssen 6 Fächer absolvieren und machen somit eigentlich 42 Credit-Punkte, wovon dann in der Schweiz aber nur 29 angerechnet werden, danke Isabelle Zulauf I appreciate it!

Montag und Dienstag sind jeweils der Horror, denn ich habe beide Tage voll Schule. Wie Patrick zu sagen pflegt startet für ihn danach das Wochenende, denn die beiden schlimmsten Tage sind vorüber und der Abend findet seinen Ausklang im Sports Café ;-). Immerhin habe ich Mittwochs jeweils frei und Donnerstag und Freitag bringen wir auch noch über die Runden. Aber im Vergleich zur ZHAW schreiben wir hier in jedem Fach eine oder sogar zwei Arbeiten und deshalb ist es rein aufwandmässig gesehen viel strenger. Ich weiss noch wie viele an der ZHAW schon mit der SMT Arbeit am Anschlag waren, hier habe ich 8 Arbeiten neben den 24 Lektionen zu schreiben…

Die Dozenten sind wie an der ZHAW auch ziemlich verschieden, aber Dominic Laffy ist definitiv der Star. Mister Laffy ist der Senior Lecturer in Strategic Management und wir geniessen jeweils am Montag und Donnerstag eine Lektion bei ihm. Antonio Teta an der ZHAW war schon unterhaltend, aber Dominic Laffy schiesst definitiv den Vogel ab. Jede seiner Thesen oder Aussagen wird mit einer kurzen Theatereinlage untermalt. He loves to entertain und das ist gut so!

Was gibts sonst diese Woche so zu berichten? Am Montag war eigentlich der Film “Breakfast at Tiffany’s” auf dem Programm hier in der Schule mit free Popcorn. Wir waren alle schon ziemlich excited, nicht wegen dem Film, sondern mehr wegen dem Popcorn und dann umsomehr enttäuscht, als der Film aus welchen Gründen auch immer nicht gezeigt wurde. Am Donnerstagabend gabs ein Winetasting mit italienischen Weinen um mal etwas vom Schulstress Abstand zu gewinnen. Am Freitagabend haben wir uns auf zur Tower Bridge gemacht, da wir diese mal bei Nacht sehen wollten, aber ehrlich gesagt war dies leider nichts Spezielles. Gestern Samstag waren wir dann in Oxford und heute war eigentlich ein gemütlicher Sonntag mit Jogging im Park am Morgen, danach chatten mit meiner Prinzessin, Aufgaben und einem gemütlichen Abend.

Morgen beginnt eine neue Woche, mit dem gleichen Muster wie die vergangen Wochen. Ich habe mich also schon definitiv hier in London eingelebt. Aber was machen meine Blogleserinnen und Leser denn so? Schreibt mir in den Kommentaren was ihr gerade so macht, danke!

Song der Woche: Deep Blue Something – Breakfast at Tiffany´s